(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)

Duisburg. Samstagabend ist ein 26-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall in Duisburg Buchholz verletzt worden. Der Duisburger befuhr um 18:45 Uhr die Düsseldorfer Landstraße in Fahrtrichtung Norden. Vor ihm fuhr eine 31-jährige Autofahrerin in gleicher Fahrtrichtung. Die Duisburgerin beabsichtigte in Höhe der Düsseldorfer Landstraße 89 verbotswidrig links abzubiegen, um auf den Bürgersteig parken zu können. Der Motorradfahrer wollte die Autofahrerin überholen, wobei es zu einer Kollison kam. Der Motorradfahrer stürzte und kam mit Schmerzen am Arm und im Nackenbereich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus . Bei der Kollision wurden beide Fahrzeuge beschädigt.

Am Sonntag, 09.07.2017, 00.25 Uhr, kam es in Duisburg-Ruhrort zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzte. Ein 40-jähriger Fahrer eines PKW befuhr die Homberger Straße aus Richtung Rheinbrücke in Fahrtrichtung Ruhrort. Am Friedrichsplatz wollte er nach links in die Friedrich-Ebert-Straße einbiegen, übersah dabei jedoch den entgegenkommenden Kradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch der Kradfahrer stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Er wurde mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verblieb. Lebensgefahr besteht nicht. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen