Der Antrag der CDU zur Erstellung eines Street-Workout Platzes wurde nun auch umgesetzt (Foto: privat)

Rheinberg. Klimmzugstangen, Barren, Dip Station, vertikale Leiter, Ringe und eine Monkeybar laden nun im neu erschlossenen Street-Workout Platz am Rande des Stadtparks alle Sportbegeisterten zum Kraft- und Muskelaufbautraining unter freiem Himmel ein.

Rund zweieinhalb Jahre ist es nun her, dass der Antrag der CDU zur Erstellung eines Street-Workout Platzes beschlossen und nun auch endlich umgesetzt wurde. Die Idee stammt aus der Jungen Union (JU), der politischen Nachwuchsabteilung der Rheinberger Christdemokraten. Das Thema Bewegung, Outdoor Fitness und Sport in der Natur fand in Partei und Fraktion der CDU sehr positiven Anklang: Mit gezielten Übungen soll aus eigener Kraft heraus, die gesamte Muskulatur des Körpers gestärkt werden. Diese Form von Krafttraining nennt sich Calisthenics und geht weg von den isolierten Geräteübungen in Fitnesscentern und stellt stattdessen die Arbeit und Kraft mit dem eigenen Körper in den Mittelpunkt. Ein Ganzkörpertraining ohne großen technischen Aufwand unter freiem Himmel mit dem eigenen Körpergewicht.

Zielgruppe für die Nutzung sind Jugendliche und junge Erwachsene, aber auch Sport- und Fitnessbegeisterte jeden Alters. Durch die Standortwahl unmittelbar neben dem Stadtpark lässt sich die Anlage beispielsweise auch mit einer Jogging-Strecke kombinieren. Eine Beschilderung erklärt die unterschiedlichen Übungen einfach und so für jeden verständlich. Die Vielfältigkeit der Übungen erlaubt sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen sich sportlich zu betätigen, ganz nach ihren Möglichkeiten.

„Für viele Jugendliche oder junge Erwachsene ist der Beitrag für das Fitnessstudio nicht leicht zu finanzieren. Die Street-Workout Anlage ist frei und kostenlos für jeden zugänglich, der gerne trainieren möchte“, so der Vorsitzende der Jungen Union Rheinberg Benedikt Durben, der sich mit seinem JU-Team darüber freut, dass viele junge und auch neue Ideen von der Mutterpartei der CDU mitgetragen und noch viel wichtiger, auch in die Tat umgesetzt werden. „Alle Generationen im Blick zu haben ist klarer Kurs und wichtiger Markenkern der CDU in Rheinberg“, unterstreicht die CDU Stadtverbandsvorsitzende Sarah Stantscheff, die sich zusammen mit JU und CDU über das zusätzliche Sportangebot für Rheinberg freut und weiter an neuen und vielfältigen Sport- und Freizeitangeboten arbeiten möchte.

Beitrag drucken
Anzeigen