Die MSV-Legende (r.) verlor in der Verlängerung des Kleinen Finals durch einen späten Treffer gegen Sarah Philipp MdL (Foto: AWO)

Duisburg. Danke Ennatz! 1.500 Euro erspielte Bernard Dietz beim Tipp-Kick-Turnier „R(h)ein für Duisburg“ des Verbunds „Die Duisburger Wohnungsgenossenschaften“ für den AWO-Ingenhammshof.

Die MSV-Legende verlor zwar in der Verlängerung des Kleinen Finals durch einen späten Treffer gegen Sarah Philipp MdL mit 4:5. Der vierte Platz war freilich nicht nur ehren- sondern auch Geld wert.

Bei Spielwaren Roskothen auf dem Sonnenwall trafen sich die Tipp-Kicker zum Turnier mit dem eckigen Ball. Mit dabei: Planungsdezernent Carsten Tum, Elisabeth Evertz, Sarah Philipp und Bernard Dietz. Nachdem die vier Teilnehmer in der Vorrunde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt hatten, qualifizierten sich Carsten Tum und Elisabeth Evertz fürs Finale. Den Einzug dahin verpassten die SPD-Landtagsabgeordnete Sarah Philipp und MSV-Legende Bernard Dietz trotz guter Leistungen am eckigen Ball.

Bernard Dietz, der sich auf Unentschieden spezialisiert hatte und in der Vorrunde drei Mal die Punkte teilte, zeigte sich bestgelaunt: „Eine tolle Idee. Das war hervorragend. Wie viele Emotionen bei solch einem Spiel freigesetzt werden können, ist enorm. Meine Schusstechnik wurde zum Schluss zwar immer besser, aber es war starke Konkurrenz am Ball.“

Bernard Dietz, der mit einer Tipp-Kick-Figur im MSV-Dress spielen durfte, war auch während der Spielpausen ein gefragter Mann. Da wurde für das eine oder andere Selfie posiert und gelacht. Dietmar Vornweg, Sprecher der Duisburger Wohnungsgenossenschaften, freute sich über das gelungene Turnier: „Alle waren mit viel Herzblut dabei. Und wenn dann noch für den guten Zweck gespielt wird, ist das doch optimal.“

Karl-August Schwarthans, Geschäftsführer der AWO-Integration, die den AWO-Ingenhammshof bewirtschaftet, bedankte sich bei Bernard Dietz für seine Spielfreude im Sinne des Lernbauernhofs: „Es ist eine Ehre, wenn sich ein Europameister für uns stark macht. Das zeigt, dass unser Bauernhof überall in der Stadt richtig gute Freunde hat. Wir freuen uns, Bernard Dietz auf unserem Hof begrüßen zu dürfen.“

Beitrag drucken
Anzeigen