v.l. Landrat Dr. Ansgar Müller und Rüdiger Kunst (Foto: Polizei)

Kreis Wesel/Alpen. Am Montag begrüßte Landrat Dr. Ansgar Müller in seiner Funktion als Chef der Kreispolizeibehörde den Leitenden Polizeidirektor Rüdiger Kunst als neuen Abteilungsleiter. Er tritt die Nachfolge von Herrn Schmidt an, der Ende Dezember in den Ruhestand verabschiedet wurde.

„Mit Herrn Kunst haben wir wieder einen sehr erfahrenen Polizisten an der Spitze der Polizeiabteilung, der nicht nur jahrzehntelang erfolgreich Führungsfunktionen in Polizeipräsidien und Oberbehörden bekleidet hat, sondern dazu besondere Kenntnisse im Bereich außergewöhnlicher Lagen hat! Zudem schätze ich seine hohe soziale Kompetenz“, erklärte Müller und wünschte dem ranghöchsten Polizeivollzugsbeamten im Kreis Wesel viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabenwahrnehmung.

1979 trat Rüdiger Kunst in der Bereitschaftspolizeiabteilung Linnich seinen Polizeidienst an, um nach der Ausbildung beim Polizeipräsidium Duisburg im Wach- und Wechseldienst sowie im Einsatztrupp Kriminalität erste Polizeidiensterfahrungen zu sammeln. Nach Aufstieg in den höheren Polizeidienst wurde Kunst 1998 zum Polizeirat ernannt. Es folgten Verwendungen bei den Zentralen Polizeitechnischen Diensten (ZPD) sowie eine fünfjährige Tätigkeit als Leiter des Ständigen Stabes beim Polizeipräsidium in Essen.

Im Jahr 2007 wechselte Rüdiger Kunst zum Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD), wo er verschiedene Leitungsfunktionen bekleidete. Unter anderem war er auch Vorgesetzter der Berater, die für Grundsatzfragen der Spezialeinheiten (u.a. SEK) sowie für herausragende Kriminalitäts- und Einsatzangelegenheiten zuständig sind. Bis zu seinem aktuellen Wechsel zur Kreispolizeibehörde Wesel leitete er die Abteilung 2 des LZPD, die für die gesamte IT-Infrastruktur der Polizei in NRW verantwortlich ist.

Der 57-jährige Vater von vier Kindern ist verheiratet und wohnt in Alpen. Als passionierter Langläufer und Radfahrer engagiert er sich in seiner Freizeit als Vorsitzender des Ortsvereins Alpen beim Deutschen Roten Kreuz.

Beitrag drucken
Anzeigen