(Symbolfoto)

Duisburg. Um 04.10 Uhr wurde die Feuerwehr per Telefon über ein Feuer auf der Wiesbadener Straße in Meiderich informiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Gebäude bereits im Vollbrand. Die Löschwasserversorgung stellt sich anfangs schwierig dar.

200 Tauben im Inneren des Hauses konnten nicht mehr gerettet werden. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Feuerwehr leitete umgehend einen massiven Löschangriff ein. Durch eine Riegelstellung konnte ein zweiter Taubenschlag vor den Flammen geschützt werden. Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr sorgten für ausreichend Löschwasser.

Auf Grund der Uhrzeit kam es zu keinen Behinderungen. Es waren 30 Kräfte der Berufsfeuerwehr mit 20 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und insgesamt 11 Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen vor Ort.

Die Brandursache wird nach den Nachlöscharbeiten durch die Polizei ermittelt. Die Arbeiten dauern noch etwa eine Stunde an.

Beitrag drucken
Anzeigen