Erster Löschangriff des Wohnmobils mit kleinen Verpuffungen (Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr)

Mülheim. In den frühen Nachstunden des ersten Julis erhielt die Leitstelle einen Notruf, dass man in weiter Entfernung einen Feuerschein sehen würde.

Der alarmierte Löschzug der Feuerwache Broich fand ein brennendes Wohnmobil in voller Ausdehnung an dem Saarbrücker Weg vor. Schon bei dem Aufbau des Löschangriffes, kam es zu mehreren kleinen Verpuffungen durch vermutlich mehrere Gaskartuschen.

Im Laufe des Löschangriffes mit zwei Strahlrohren unter Atemschutz, wurden noch zwei Propan-Butan Flaschen in dem Fahrzeug gefunden. Gegen 02:15 Uhr war das Feuer gelöscht. Außer einer angebrannten Hecke, kam es zu keinen weiteren Schäden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen