Bürgermeister Harald Lenßen (o.r.) mit Eltern, Lehrern, Vertretern der Polizei und der Sparkasse am Niederrhein sowie den erfolgreichen Prüflingen (Foto: privat)

Neukirchen-Vluyn. Es ist schon gute Tradition, dass Schülerinnen und Schüler aus den vierten Klassen der Neukirchen-Vluyner Grundschulen nach bestandener Radfahrprüfung im Rathaus offiziell geehrt werden.

Knapp 200 Viertklässler haben an einer Prüfung teilgenommen, die durch die Verkehrserziehungsgruppe der Kreispolizeibehörde Wesel organisiert wird. Dabei fahren sie mit dem Rad eine Route im Umfeld der jeweiligen Schule ab. Zahlreiche Eltern sowie Damen und Herren in Uniform bewerten als Streckenposten, ob die Teilnehmer die Regeln des Straßenverkehrs einhalten und wie sie sich im fließenden Verkehr verhalten. Auch ein theoretischer Kenntnistest ist Teil der Prüfung.

Am Donnerstag überreichten Bürgermeister Harald Lenßen, Polizeihauptkommissar Reinhold Henning und Marion Tenbücken von der Sparkasse am Niederrhein die durch die Sparkasse gestifteten Buchpreise an die 50 erfolgreichsten Teilnehmer. Neben der Planung und Durchführung der Prüfung sei insbesondere die Unterstützung der Eltern und Lehrer unverzichtbar, hoben die Organisatoren hervor.

Nach bestandener Prüfung steht nun der einen oder anderen Radtour in den Sommerferien oder einer Teilnahme beim Niederrheinischen Radwandertag nichts mehr im Wege.

Beitrag drucken
Anzeigen