Probe mit dem Thesenanschlag Luthers (Foto: privat)

Oberhausen. Am Mittwoch, den 5. Juli führen die JES!-Junge Emmaus-Stimmen um 17.30 Uhr das Kindermusical „Martin Luther“ im Alstadener Gemeindehaus Bebelstr. 234 auf. 500 Jahre Reformation – das betrifft nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder: So hat Martin Luther sehr dafür plädiert, dass auch Mädchen zur Schule gehen!

Das Kindermusical von Gerd-Peter Münden schildert in kurzen Szenen Leben und Anliegen Martin Luthers, auch schwierige Themen wie der Ablasshandel sind kindgerecht aufgearbeitet.

In Alstaden hatte das Kindermusicalprojekt im März begonnen, es ist das bisher anspruchsvollste für die JES!-Jungen Emmaus-Stimmen. Mit dabei sind 40 Kinder im Alter zwischen 5 und 15 Jahren. Für einige ist es ihr erstes Kindermusical, andere sind schon „alte Hasen“. Chor- und Solo-Lieder galt es einzustudieren, nach dem Casting viele Rollentexte zu erlernen. Fleißige Näherinnen haben Kostüme genäht, Familien Requisiten gebastelt und bei allerlei Drumherum geholfen.

Beim Musical wirken außerdem mit: Jürgen Krautwig (Oboe), Gundula Heller (Klavier), Jaime Moragas (Percussion) und Kevin Stein (Tontechnik). Regie und musikalische Leitung liegen bei Friedgard Schultner-Nöthe. Der Eintritt ist frei, am Ausgang bittet die Kirchengemeinde um eine Spende. Die Aufführung dauert gute 50 Minuten.

Beitrag drucken
Anzeigen