Stadtbrandinspektor Michael Rademacher (4. von links) und sein Stellvertreter Rainer Willing (6. von rechts) mit „ihren“ Kindern der Jugendfeuerwehr Kamp-Lintfort und Betreuern im Kletterpark in Duisburg (Foto: privat)

Kamp-Lintfort. Teamwork, Zusammenhalt, Ängste überwinden, mit diesem Ziel fuhren eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Kamp-Lintfort mit ihren Betreuern, sowie dem Leiter der Feuerwehr Michael Rademacher und einem seiner Stellvertreter, Rainer Willing, zum Hochseilgarten nach Duisburg. Dort stellten sich die Feuerwehrangehörigen gemeinsam den Herausforderungen der verschiedenen Parcours und halfen sich dabei gegenseitig. Nicht anders als im Feuerwehralltag, stärkt auch hier das Erreichen gemeinsamer Ziele die Gemeinschaft und schweißt die Bindung der Mannschaft zur Führung zusammen.

Fazit: Ein schöner Tag mit viel Spannung und Spaß für alle mit dem zusätzlichen Erfolg, sich wieder einmal ein Stück näher gekommen zu sein.

Beitrag drucken
Anzeigen