Mike Roelofs am Flügel im Ophardt Auditorium (Foto: Peter Jacques)

Duisburg. In der ZDF-Serie „Kommissar Stolberg“ ist Mike Roelofs in der Eröffnungssequenz der Folge „Die Farnkenberg-Protokolle“ in einem Solokonzert zu sehen und hören. Hier spielte er einen Teil des berühmten Köln-Concert von Keith Jarrett, dessen Geschichte inzwischen legendär ist. Unter anderem weiß die Historie zu berichten, dass das Konzert auf einem Bösendorfer Stutzflügel gespielt wurde, der weder die erste Wahl des Musikers, noch das für Konzert und Aufnahme vorgesehene Instrument war.

Über 40 Jahre danach sind die Bedingungen für Mike Roelofs für sein Solokonzert im Ophardt Auditorium deutlich besser. Steht doch dort ein Bösendorfer Flügel in der exquisiten Audi-Edition für das Konzertprogramm „Leaving the Valley of the Shadow“ zur Verfügung. Und diesmal wird Mike sein eigenes Konzept realisieren, das ausgehend von Melodielinien Raum für Improvisationen schafft.

 

Mike Roelofs – solo Piano

Leaving the Valley of the Shadow

Samstag, 1. Juli 2017, 20 Uhr

Ophardt Auditorium, Hafenstraße 69, Duisburg-Ruhrort

Eintrittskarten an der Abendkasse 15,00€, ermäßigt (Schüler, Studenten, SGBII-Leistungsempfänger) 8,00€

Telefonische Kartenbestellung unter 0203-9356612 

Beitrag drucken
Anzeigen