Ausschnitt aus dem neuen Computermodell der römischen Stadt (Grafik: FaberCourtial)

Xanten. Zur Sonntagsführung über das „Leben in der römischen Stadt“ lädt die Museumspädagogin Marianne Hilke am 2. Juli ins Xantener LVR-RömerMuseum ein. Natürlich geht es um die antike Stadt Colonia Ulpia Traiana, deren Reste im Archäologischen Park geschützt werden.

Zur Blütezeit der Colonia im zweiten Jahrhundert lebten hier die unterschiedlichsten Menschen. Einige davon werden in der Führung vorgestellt: Was haben Sie gearbeitet, wovon lebten sie, wie war ihr Alltag? Tausende Objekte im Museum zeugen von den antiken Einwohnerinnen und Einwohnern. Sie bieten einen großartigen Fundus, um kleinen wie großen Gästen eine spannende Stunde zu bereiten. Familien sind besonders herzlich eingeladen. Los geht es um 11 Uhr, es fällt nur der normale Eintritt an.

Beitrag drucken
Anzeigen