Vortrag am 29.6. über Stuhlinkontinenz (Foto: HELIOS)

Oberhausen. Der Kontrollverlust über den Stuhlabgang kann in allen Altersstufen auftreten, etwa fünf Prozent der Deutschen sind betroffen. Mit der Stuhlinkontinenz sind viele Einschränkungen verbunden, so dass  Erkrankte sich meist zunehmend aus ihrem sozialen Umfeld zurückziehen. Zudem sprechen sie nur selten über dieses Tabuthema und bleiben mit ihren Beschwerden allein. Dabei stehen heute für die Behandlung zahlreiche Therapien zur Verfügung. Welche dies sind, darüber spricht am Donnerstag, 29. Juni 2017, um 17:30 Uhr Alexandre Berengolts, Oberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeralchirurgie und Koloproktologie an der HELIOS St. Elisabeth Klinik. Im Anschluss steht der Experte für weitere Fragen zur Verfügung. Treffpunkt ist die Cafeteria im Erdgeschoss der Klinik, Josefstr. 3. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Weitere Informationen unter 0208 – 8508 4001.

Beitrag drucken
Anzeigen