Auch um die Verlagerung des Busbahnhofs geht es bei der Planungswerkstatt am 8. Juli (Foto: pst)

Moers. Wo soll der Busbahnhof hin? Was soll künftig am Königlichen Hof passieren? Wie könnte die Zukunft der Homberger Straße aussehen? Mit diesen Kernfragen beschäftigt sich die zweite Planungswerkstatt Neuer Wall/Königlicher Hof. Die Stadt Moers lädt dazu am Samstag, 8. Juli, von 9.45 bis 13 Uhr in die Volksschule am Hanns-Albeck-Platz 2 ein. Auch die Ergebnisse der Verkehrsuntersuchung zur Verlagerung des Busbahnhofs und der Buslinien werden dort öffentlich vorgestellt.

Wie bereits erfolgreich in der ersten Planungswerkstatt praktiziert, sollen die Ergebnisse in Kleingruppen gemeinsam mit Vertretern der Stadt und der Planungsbüros diskutiert werden. Im Anschluss erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Empfehlungen für die weitere Planung. Zu dieser besonderen Form der Bürgerbeteiligung sind alle Moerserinnen und Moerser herzlich eingeladen.

Infobox: Wer teilnehmen möchte, kann sich bis zum 30. Juni anmelden: Telefon 0 28 41 / 201-429,  E-Mail katharina.hage@moers.de. Weitere Informationen zu den Planungen: www.moers.de/de/stadtentwicklung/ideen-fuer-den-koe/

Beitrag drucken
Anzeigen