(Symbolfoto)

Mülheim/Oberhausen. Heute Vormittag, 22. Juni gegen 9:50 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Moritzstraße im Bereich der Einmündung Eberhardstraße. Ein Kradfahrer der Polizei (48) befuhr die Moritzstraße in Fahrtrichtung Friesenstraße unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten (Blaulicht und Martinshorn), als er die Einmündung Moritzstraße / Eberhardstraße passieren wollte. Kurz hinter der Einmündung befand sich ein 85-jähriger Oberhausener auf der dortigen Fußgängerfurt, als er vor dem Kradfahrer die Straße betrat. Trotz einer sofort eingeleiteten Notbremsung stießen die beiden Verkehrsteilnehmer zusammen.

Der Kradfahrer und weitere Zeugen (67/62) leisteten 1. Hilfe-Maßnahmen bis zum Eintreffen der Rettungsdienste. Mit schweren Verletzungen lieferte der Rettungsdienst den Oberhausener in ein Essener Krankenhaus ein. Für die Dauer der Unfallaufnahme, die von einem Sachverständigen der DEKRA begleitet wurde, musste die Moritzstraße ca. zwei Stunden gesperrt werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen