Die Reha-Sportler betätigten sich gerne als Test-Sitzer. Die von der Sparkasse am Niederrhein mit 2.000 Euro bezuschussten 220 neuen Stühle für Concordia Ossenberg sind zudem gut stapelbar, wie Vereinspräsident Burghard Kretschmer (hinten) seinen Gästen Frank-Rainer Laake und Heinz Geßmann demonstrierte (Foto: privat)

Rheinberg. Ihren Reha-Sport absolvieren die flotten Senioren im Sportzentrum von Concordia Ossenberg auf Holzhockern. Das ist gut für die Gesundheit. Die 220 neuen Stühle für die Aula hingegen sind gut für die Geselligkeit. Sehr bequem, lautete das Urteil der Test-Sitzer, die dem Vereinspräsidenten Burghard Kretschmer damit ein gutes Händchen bei der Auswahl der Möbel bescheinigten. „Die Stühle sind zudem gut stapelbar und damit platzsparend zu verstauen“, sagt der Präsident, der sich bei seinen Gästen von der Sparkasse am Niederrhein, Vorstand Frank-Rainer Laake und Geschäftsstellenleiter Heinz Geßmann, für eine Spende von 2.000 Euro bedankte.

Der SV Concordia Ossenberg investierte überdies in 50 neue Stapel-Tische. Somit verfügt der Sportverein jetzt über solide Möbel für Seminare, Versammlungen und Feiern. Beispielsweise die große Party zum 35-jährigen Bestehen am Samstag, 8. Juli. Burghard Kretschmer: „Zum Tag der offenen Tür laden wir alle 1.750 Mitglieder, die 200-Reha-Teilnehmer und alle Interessierten herzlich ein.“ Rund um das Sportcenter an der Kapellenfeldstraße gibt es dann verschiedene Vorführungen, einen Trödelmarkt, Angebote für Kinder und eine Grillstation. In der Cafeteria laden die neuen Stühle und Tische zum gemütlichen Kaffeeklatsch ein.

Beitrag drucken
Anzeigen