Christoph Lanken, BZB Ausbildungsberater (Foto: BZB)

Regierungsbezirk Düsseldorf. Noch nie zuvor sind so viele Lehrstellen unbesetzt geblieben, wie im vergangenen Jahr. Das geht aus dem Bundesbildungsbericht 2017 hervor. Dieser Trend scheint sich auch in diesem Jahr fortzusetzen. Zumindest merkt es auch die Baubranche. Die Bildungszentren des Baugewerbes e.V. (BZB) haben Kontakt zu vielen Ausbildungsbetrieben im Regierungsbezirk Düsseldorf, die noch Lehrstellen für dieses Jahr anbieten.

Die Vorteile für eine Ausbildung in der Bauwirtschaft liegen klar auf der Hand:

  • Top Ausbildungsvergütung
  • Abwechslungsreiche Ausbildung
  • Hohe Ausbildungsqualität
  • Leichtere Arbeit durch moderne Maschinen und Techniken
  • Große Chance, nach der Ausbildung übernommen zu werden
  • Viele Weiterbildungsmöglichkeiten u.v.m.

Wer für dieses Jahr noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist und sich vorstellen kann, als Maurer, Estrichleger, Dachdecker, Stuckateur, Fliesenleger, Holz- und Bautenschützer oder Kanalbauer den Grundstein für seine berufliche Zukunft zu legen, kann sich gerne an das BZB wenden. Dort gibt es Hilfen bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, beim Herstellen von Kontakt zu Betrieben und Begleitung von Interessierten während des ganzen Bewerbungsprozesses.

Für Unentschlossene bietet das BZB Praktika an und veranstaltet in der ersten Sommerferienwoche von Mo. 17.07.2017 – Fr. 21.07.2017 wieder das BZB Baujobcasting. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.bzb.de.

Interessierte können sich an den BZB Ausbildungsberater wenden: Christoph Lanken +49 (0)173 5135028 (Mobil), +49 (0) 211 91287-0, christoph.lanken@bzb.de oder die BZB über Facebook kontaktieren www.facebook.com/bzb.de

Die Bildungszentren des Baugewerbes e.V. (BZB) haben sich in über 35 Jahren zu einem multifunktionalen Bildungsdienstleister für die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern und Unternehmen aus der gesamten Bauwirtschaft sowie der Berufsorientierung entwickelt. Die BZB zählen mit ihren drei Standorten in Krefeld, Wesel und Düsseldorf für nahezu 1.000 Lehrlinge, zu den größten Ausbildungszentren in Deutschland. Auch die vielseitige Bandbreite von 11 Ausbildungsberufen im Baugewerbe, für die die BZB die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung landesweit durchführen, macht die Leistungsfähigkeit und die Fachlichkeit deutlich.

Beitrag drucken
Anzeigen