(Symbolfoto)

Rheinberg/Hünxe/Dinslaken/Moers/Kamp-Lintfort. Am Montag, den 19.06.2017, gegen 08.00 Uhr, touchierte im Bereich der Einmündung Ritterstraße/Kurfürstenstraße in Rheinberg ein unbekannter Pkw-Fahrer eine 11-jährige Radfahrerin, die sich auf dem Weg zur Schule befand. Bei dem anschließenden Sturz verletzte sich die 11-Jährige leicht. Der Pkw-Fahrer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle ohne sich um das Kind zu kümmern bzw. seinen Pflichten als Beteiligter eines Verkehrsunfalls nachzukommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiwache in Rheinberg (Tel.: 02843-92760) zu melden.

Gegen 14.50 Uhr befuhr ein 51-Jähriger Mann aus Dinslaken mit seinem Krad in Hünxe die Wilhelmstraße aus der Straße Am Uhlensterz kommend. In einer Rechtskurve kam er aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW. Der 51-Jährige wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Die Beifahrerin aus dem entgegenkommenden Pkw, eine 61-jährige Frau aus Dinslaken, erlitt leichte Verletzungen. Durch den Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Wilhelmstraße im betroffenen Teilbereich gesperrt und der Verkehr abgeleitet.

Um 16.40 Uhr kam es im Verlauf der Moerser Römerstr. zu einem Auffahrunfall bei dem ein 21-jähriger Kleinkraftradfahrer aus Kamp-Lintfort auf einen verkehrsbedingt anhaltenden Pkw eines 38-jährigen Mannes aus Moers auffuhr. Durch das Auffahren kam der 21-Jährige zu Fall und verletzte sich schwer, so dass er stationär in einem örtlichen Krankenhaus verbleiben musste. Lebensgefahr besteht nicht. Bei dem Unfall entstand zudem ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 EUR. (ots)

Anzeigen