Minnie Marks (Foto: Kioui Pix)

Duisburg. Zum zweiten Konzert am Freitag, 23. Juni zieht das Spektakel der Folkmusiker im Kreativquartier Ruhrort tatsächlich in die Spelunke. In der Hafenkneipe „Zum Hübi“ mit Blick auf den Hafenkanal und den Zusammenfluss von Rhein und Ruhr steht ab 20 Uhr die Singer-/Songwriterin Minnie Marks auf der Bühne.

Es gibt wohl wenig Künstler, die mit 23 Jahren auf bereits 3 Alben zurückblicken können. Die von der australischen Ostküste stammende Minnie Marks veröffentlichte dagegen ihr Debüt im Alter von 15 Jahren und ist seither auf sämtlichen Bühnen Australiens, Neuseelands und Europa unterwegs.

Mit ihrer eigenwilligen Bluesstimme und ihrem virtuosen Gitarrenspiel kreiert sie eine musikalische Mischung, die sie selbst als „Dirty Sweet Rock´n´Roll“ bezeichnet und die ihr Vergleiche mit Janis Joplin oder John Butler einbrachten.

Auf der Bühne liefert sie eine rotzige und ausdrucksstarke Show ab, ohne dabei auf jegliches Tamtam zurückgreifen zu müssen. Sie schafft es so, sich eine stetig wachsende Fangemeinde zu erspielen. Unter den Bewunderern der jungen Sängerin/Komponistin/Gitarristin finden sich so auch zahlreiche Musikerkollegen, die ihr den Spitznamen „fantastic Minnie“ verpassten.

Sieht man die Show der 23-Jährigen, so vergisst man schnell, dass es sich um eine gerade volljährige junge Frau handelt und nicht um einen „Alten Hasen“, so authentisch und ehrlich schafft sie es ihren Blues zu transportieren.

InfoKlick: https://www.facebook.com/minniemarksofficial/?fref=ts und www.minniemarks.com

 

Der Eintritt ist frei(willig), das heißt: der Hut geht rum.

Spelunken Spektakel #2

Minnie Marks

Freitag, 23. Juni 2017, 20 Uhr

Zum Hübi, Leinpfad, Ecke Horst-Schimanski-Gasse

Kreativquartier Ruhrort

Beitrag drucken
Anzeigen