Grabungsprofi Lothar Seerau mit Fund (Foto: Olaf Ostermann)

Xanten. Vier mal im Jahr gräbt das Team des LVR-Archäologischen Parks Xanten sonntags live vor Publikum, am kommenden Sonntag, 25. Juni,  ist es wieder so weit: In der Ausgrabung an der römischen Herberge können die Besucher hautnah verfolgen, wie die Profis freilegen, zeichnen, fotografieren und vermessen. Alle Arbeitsschritte werden unter Leitung der Archäologin Sabine Leih genau erklärt, und man erfährt, was die Fundstücke den Fachleuten über das Leben in römischer Zeit verraten.

Wenige Meter weiter können Kinder schon ab Samstag bei den römischen Töpfern, Knochenschnitzern und Schmieden zum Werkzeug greifen, und die Schauspieler des theater taktil geben kleine Vorführungen für das Publikum im LVR-RömerMuseum. Alle Aktionen finden von 11 bis 17 Uhr statt.

Beitrag drucken
Anzeigen