Die Charaktere des Stückes „Himmel oder Hölle“ sind jeder für sich genommen schon ein Hingucker, zusammen jedoch versprechen sie ein Fest für die Lachmuskeln (Foto: privat)

Oberhausen. Ab Freitag, dem 16.06. legt das Theater an der Niebuhrg einen seiner “Klassiker” neu auf: “Himmel oder Hölle” kommt zum wiederholten Mal zurück auf die Niebuhrg-Bühne.

Zu schlecht für den Himmel, zu gut für die Hölle – so verlief das Leben der Prostituierten Jessica. Während ihres letzten Jobs bekommt sie plötzlich einen Herzinfarkt und findet sich auf der „Verteilungswolke“ wieder, wo Engel und Teufel sich auf die Unterbringung der Verstorbenen im Jenseits einigen müssen. Doch was tun, wenn sie weder in den Himmel, noch in die Hölle passt? Jessica wird postwendend wieder zurück auf die Erde geschickt, um sich für eine der beiden Optionen zu „qualifizieren“.

Ihre Aufgabe auf der Erde besteht darin, der grauen Maus Gloria zu einem Mann zu verhelfen. Mögliche Kandidaten scheint es genug zu geben: den Macho, den Lässigen oder doch lieber den schwulen Frisör? Ob Gloria einen Mann bekommt, wer es sein soll und wo Jessica ihre Ewigkeit verbringen wird, erfahren Sie im Musical „Himmel oder Hölle“ am Theater an der Niebuhrg.

Die Charaktere des Stückes „Himmel oder Hölle“ sind jeder für sich genommen schon ein Hingucker, zusammen jedoch versprechen sie ein Fest für die Lachmuskeln. Auch musikalisch hat „Himmel oder Hölle“ einiges zu bieten. Melodien bekannter Hits aus den 80er Jahren bilden mit Texten von Alexander Palm (zu sehen in der Rolle des “Robert”) ein Erlebnis für Jung und Alt.

 

Spieltermine: Fr., 16.06., 20 Uhr; Sa., 17.06., 20 Uhr; So., 18.06., 16 Uhr

Theater an der Niebuhrg, Niebuhrstr.61, 46049 Oberhausen, Ticket-Hotline: 0208-860072

InfoKlick: www.niebuhrg.de

Beitrag drucken
Anzeigen