Die Kobras spielen gegen die Teams aus Diez-Limburg, Hamm, Herford, Lauterbach, Neuss, Neuwied, Ratingen und Soest um den Titel (Foto: Sport-meets-Photographie.de)

Dinslaken. Auf der Arbeitstagung letzten Samstag wurden die Ligastärke und der Modus für die kommende Saison festgelegt. Die Eishockey-Regionalliga startet mit neun Teams, da die Bergisch Raptors aus Solingen als NRW-Ligameister auf ihr Aufstiegsrecht verzichten. Die Kobras spielen gegen die Teams aus Diez-Limburg, Hamm, Herford, Lauterbach, Neuss, Neuwied, Ratingen und Soest um den Titel.

Der Modus sieht eine Doppelrunde vor, die am 29.09.2017 startet und bis zum 18.02.2018 gespielt wird. Anschließend spielen die ersten acht Teams in Play-Offs, im Modus „Best of Five“, den Meistertitel aus. Für die Play-Offs stehen die Termine ebenfalls fest:

Viertelfinale vom 23.02.2018 bis 06.03.2018

Halbfinale vom 09.03.2018 bis 20.03.2018

Finale vom 23.03.2018 bis 02.04.2018

Der Meister der Regionalliga hat das Aufstiegsrecht in die Oberliga West. Es findet keine Platzierungsrunde zur Oberliga statt.

Der neunte der Regionalliga spielt mit den Platzierten 1-4 der Landesliga eine Aufstiegsrunde als Doppelrunde. Die ersten beiden dieser Runde sind in der Saison 2018 – 2019 für den Spielbetrieb der Regionalliga qualifiziert.

Die genauen Spieltermine werden nach der Termintagung am 15.07. bekanntgegeben.

Beitrag drucken
Anzeigen