(Symbolfoto)

Duisburg. Aktuell: Am Samstagabend (3. Juni) um 18:30 Uhr stellte sich der 27-jährige Tatverdächtige in Begleitung seines Rechtsanwalts bei der Polizei Duisburg. Die Beamten hatten nach Gökhan E. gefahndet, weil er in Verdacht steht, auf einen gleichaltrigen Mann geschossen zu haben (LokalKlick berichtete). Der Verletzte kam ins Krankenhaus, wo er stationär blieb. Lebensgefahr bestand nicht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hatte das Amtsgericht Duisburg Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den Tatverdächtigen erlassen. Der 27-Jährige wird am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern weiterhin an.

Aus den bisherigen Meldungen: Nach dem versuchten Tötungsdelikt von Mittwochmittag (31.Mai) auf der Wanheimer Straße in Hochfeld suchte die Polizei mit einer Fotofahndung nach dem 27-jährigen Gökhan E., der keinen festen Wohnsitz hat. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hatte das Amtsgericht Duisburg Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Der 27-Jährige soll am Mittwoch gegen 12:10 Uhr auf einen gleichaltrigen Duisburger geschossen haben. Beide Männer waren tags zuvor in einen Streit geraten. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen