v.l.: Bürgermeister Harald Lenßen, Franz Rohm, Heide Schmitt, Jörg Thiem und Walter Mühlenhoff (Foto: privat)

Neukirchen-Vluyn. Heide Schmitt, Jörg Thiem, Walter Mühlenhoff und Franz Rohm erhielten am Donnerstag im kleinen Saal der Kulturhalle aus den Händen von Bürgermeister Harald Lenßen die Ehrennadel der Stadt Neukirchen-Vluyn. Sie ist Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement und wird auf Vorschlag der politischen Fraktionen verliehen.

Bereits im März hatte der Haupt- und Finanzausschuss darüber entschieden, wer die Ehrung aufgrund von besonderen Leitungen für die Bevölkerung erhalten soll. In seiner Rede stellte der Bürgermeister eine Verbindung zwischen ehrenamtlichem Einsatz und Glück her. Er hob hervor, wie sehr dieses Engagement das Leben in einer Stadt bereichert. Dabei ist die Bandbreite möglicher ehrenamtlicher Tätigkeiten größer als man denke. Jeder könne dabei die richtige Aufgabe für sich selbst finden. Mit der Ehrenamtskarte honoriert die Stadt diesen Einsatz. Geschäfte und andere Einrichtungen in Neukirchen-Vluyn bieten Inhabern der Karte Rabatte und Aktionen als Dankeschön für ihren Einsatz.

Als erste durfte sich Heide Schmitt am Donnerstagabend über die Auszeichnung freuen. Vielen Neukirchen-Vluynern bekannt durch die Führungen im Dorf Neukirchen, engagiert sie sich auch rund um das Gewerbeparkfest Neukirchen-Nord. Auch die beliebten Hofkult(o)uren, Radtouren zu alten Höfen und Gehöften, wären ohne ihren Einsatz nicht so spannend und böten derart interessante Einblicke. Zahlreiche gemeinsame Aktionen unterschiedlicher Akteure aus verschiedenen Bereichen des Ortsteils Neukirchen sind auf ihre Initiative hin entstanden. Für diese wertvolle Netzwerkarbeit und ihren beeindruckenden ehrenamtlichen Einsatz im Stadtmarketing verlieh ihr Bürgermeister Harald Lenßen die Ehrennadel.

Auch Jörg Thiem durfte sich über eine Auszeichnung freuen. Seit mehr als 15 Jahren engagiert er sich in der Neukirchen-VLÜ-KA-GE für den Karneval in der Stadt. Seit 2002 bekleidet er verschiedene Positionen in der Gesellschaft und setzt sich insbesondere für die immer wichtigere Jugendarbeit ein. Neben dem Karneval engagiert Thiem sich im Reit- und Fahrsport. Ein Ehrenamtler, der zeigt, dass Engagement Spaß mache, so Lenßen.

Seit 1976 gehört Walter Mühlenhoff ununterbrochen dem Vorstand des Heimat- und Verkehrsvereins Neukirchen an. Brauchtum, Mundart, Museumsdienste – die Bereiche, in denen er sich über mehr als 40 Jahre engagiert, sind sehr vielfältig. Auch das Privatmuseum im eigenen Winkelshof blieb nicht unerwähnt. Der Hof ist nicht nur für den HVV schon mehr als einmal die Bühne für Veranstaltungen gewesen. Der Neukirchener Maikranz, Planwagenfahrten auf die Halde Norddeutschland oder die Trachten des HVV – Walter Mühlenhoff engagiert sich in ganz unterschiedlichen Bereichen.

Dass ehrenamtlicher Einsatz in Neukirchen-Vluyn nicht an den Stadtgrenzen endet, beweist Franz Rohm. Bereits zwei Monate nach Gründung von „NV Aktion Eine Welt“ trat er dem Verein bei, übernahm zwölf Jahre lang den Vorsitz. Zahlreiche Projekte, beispielsweise in Mali oder Mosambik konnten durch die Arbeit des Vereins unterstützt werden. Im Rahmen dieser Vorhaben wurden Brunnen gebaut, Schulen und Kinderheime ausgestattet und Aufklärung betrieben. In der Zeit, in der Franz Rohm dem Verein vorstand, konnten knapp 600.000 Euro für derartige Projekte gesammelt und der Welthungerhilfe zur Verfügung gestellt werden. Gleich mehrere beeindruckende Zahlen hob Bürgermeister Lenßen in seiner Rede hervor und verlieh Franz Rohm die Ehrennadel der Stadt NeukirchenVluyn.

Nach dem Ende der offiziellen Verleihung zeigten zahlreiche Gespräche zwischen Geehrten und Besuchern einmal mehr, welch wertvolle Erfahrungen ehrenamtliches Engagement bedeuten und wie abwechslungsreich der Einsatz jedes Einzelnen sein kann.

Anzeigen