(Symbolfoto)

Duisburg. Was gut ist, kommt wieder. Das gilt nicht nur für Oldies, Schlager und Popsongs. Das gilt auch für die Ü70-Party im  Ernst Ermert.

Nach dem gelungenen Auftakt im April verlangen die Fans nach mehr. VOX-DJ Udo Schöning rockt nun wieder am Freitag, 2. Juni ab 15 Uhr im AWO-Haus auf der Wintgensstraße das Quartier in Duissern. Auf dem „Plattenteller“: die Musik der 1950er bis 1970er Jahre. Auf der Tanzfläche: Die Generation Ü-70. Das AWOcura-Quartiersbüro für Duissern veranstaltet gemeinsam mit dem AWOcura-Seniorenzentrum das Tanzfest für Menschen, die schon mehr gesehen haben als das Display ihres Handys.

Rabea Gröning und Benjamin Hübbertz-Ivartnik, die das AWOcura-Quartiersbüro leiten, hatten die Idee zum Nachmittag im Discofox-Rhythmus und sind begeistert über den Erfolg der Premiere: „Direkt in den nächsten Tagen nach der Party hatten wir Anfragen, wann es weitergeht“, sagt Rabea Gröning. Der 2. Juni als erste Zugabe war schnell gefunden.

Benjamin Hübbertz-Ivartnik beschreibt die Atmosphäre: „Unsere Gäste haben wirklich Lust zu tanzen und ihre Musik zu genießen.“ Mehr als 70 Prozent der Besucher kamen beim Auftakt aus der Nachbarschaft in Duissern. Das ist wichtig, denn der Sinn des AWOcura-Quartiersbüros ist es ja gerade, die Nachbarschaft im Stadtteil zu stärken.

Rabea Gröning beschreibt das Erfolgsrezept: „Das Geheimnis ist, dass die Menschen einer Altersgruppe ganz gepflegt und ganz entspannt feiern. Niemand musste sich komisch vorkommen, weil er mit über 70 auf der Tanzfläche steht. Alle sind über 70. Und alle tanzen zu den Songs.“

Nach dem großen Erfolg zum Auftakt soll die Ü70-Party das AWOcura-Seniorenzentrum einmal im Quartal in einen Tanzschuppen verwandeln.

Anzeigen