Tischtennis unter Freunden (Foto: Lars Krüger)

Krefeld. Am Samstag kamen zwölf Aktive von Blau-Weiß Hollage zum Freundschaftsspiel nach Krefeld. Nachdem im letzten Jahr die Turnerschaft 1872 Krefeld in den Landkreis Osnabrück eingeladen wurde, revanchierten sich die Krefelder an diesem Wochenende. Wie kommt es zu dieser Freundschaft, einfache Erklärung, durch familiäre Verbindungen hat sich zwischen den Vereinen einen Freundschaft entwickelt.

Nach der Eröffnung durch den neu gewählten 1. Vorsitzenden der Tischtennisabteilung, Ralf Langheim, starteten die Einzelspiele. Das Endergebnis im Einzel betrug 11:9 für Krefeld. Im KO-System ging es später in gemischten Doppeln noch einmal an die Tischtennisplatten. Als Sieger gingen Simone Schütten (Turnerschaft) und Mario Nardmann (Blau-Weiß) vom Tisch.

Im Vordergrund standen Spaß und Geselligkeit, bei kühlen Getränken und Allerlei vom Grill. Bei bestem Wetter und guter Stimmung sowie in Vorfreude auf das dritte Freundschaftsspiel im kommenden Jahr, ließ man den Abend bis spät in die Nacht gemeinsam ausklingen.

Anzeigen