v.l. Thomas Klapdor, Jens Meschede, Thomas Balters, Rainer Staats, Günter Grüter, Dietmar Hirschel, Andreas Schollmeier, Oliver Zimmer, Dr. Hans Nühlen, Ralf van gen Hassend, Harald Stamm (Foto: privat)

Moers. Beim TC Blau-Weiss Moers laufen derzeit die Vorbereitungen für das nächste sportliche Großereignis: Vom 19. bis zum 27. August 2017 richtet der Tennisverein von der Filder Straße nämlich den „Nühlen Cup“ als Doppel- und Mixed-Turnier aus. Diese Veranstaltung richtet sich ausdrücklich an alle Hobby-Tennisspielerinnen und -spieler im Tennis-Verband Niederrhein und wird gemeinsam von den drei Vereinen TC Sportpark Moers-Asberg, TV Vennikel und eben dem TC BW Moers organisiert.

Die Premiere fand bereits im Jahr 2014 auf Initiative von Harald Stamm statt und fand mit rd. 200 Teilnehmern im letzten Jahr beim TV Vennikel ihren bisherigen Höhepunkt – sehr zur Freude von Dr. Hans Nühlen, dessen Autohaus Nühlen der Hauptsponsor neben Grüter Hamich & Partner ist. Rundum zufrieden durfte auch Jürgen Fassbender sein; der Tennisstar, ehemalige Daviscup-Spieler und Doppel-Vizeweltmeister konnte nämlich als prominenter Schirmherr gewonnen werden.

Gespielt wird in den Spiel- und Altersklassen Damen- und Herren-Doppel sowie Mixed – in der Jugend U12/U14/U16/U18 und bei den Erwachsenen offene Klasse/30/40/50/60/70. Die Anmeldung kann online unter http://www.tvpro-online.de/tvpro/ oder per E-Mail: nuehlencup@blau-weiss-moers.de erfolgen. Anmeldeschluss ist der 12. August. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro pro Teilnehmer und Konkurrenz – dafür winken neben der sportlichen Herausforderung aber für alle Teilnehmer auch attraktive Preise im Wert von jeweils bis zu 40 Euro. Zudem werden unter allen am Finalspieltag anwesenden Teilnehmern als Hauptpreis zwei Eintrittskarten zu dem Grand Slam Turnier der French Open in Paris inkl. Hotelgutschein verlost.

Als wesentlicher Bestandteil des Breitensportturniers wird erneut eine soziale Einrichtung durch eine Spende aus dem Reinerlös profitieren – eine Maßnahme, die auch für den Vorsitzenden des TC BW Moers, Andreas Schollmeier, besonders wichtig ist: „Wir Sportvereine haben eine soziale Verantwortung; deshalb ist es eine tolle Sache, die Förderung des Tennissportes mit der Unterstützung für eine soziale Einrichtung zu verbinden.“ Der im Rahmen des Turniers erzielte Gewinn wird wie bereits im letzten Jahr an die soziale Organisation „Bewegen Hilft e.V.“ gespendet.

Schirmherr Fassbender verweist zudem auf einen anderen löblichen Aspekt dieses Groß-Turniers: „Absolut lobenswert ist, dass hier drei Vereine bei aller gebotenen sportlichen Konkurrenz ein gemeinsames Turnier veranstalten. Das passt zum Fairness-Gedanken dieser Veranstaltung und spricht für den freundschaftlichen Umgang der drei Vereine.“

Schollmeier und der ausrichtende TC BW Moers hoffen nun natürlich, die stolze Teilnehmerzahl des letzten Jahres wieder zu erreichen: „Jede Sportlerin und jeder Sportler, die hier teilnehmen, sind ein Beleg für die Idee dieses Turniers, nämlich sich in fairem sportlichen Wettkampf zu messen und darüber hinaus noch einen sozialen Beitrag für die Region zu leisten.“

Anzeigen