Nisan Ben Hamo, Bürgermeister in Arad (Foto: privat)

Dinslaken. Im Juni 2015 ist er zum Bürgermeister von Dinslakens israelischer Partnerstadt Arad gewählt worden. Nun kommt Nisan Ben Hamo Ende Mai zum ersten Mal zu Besuch nach Dinslaken. Der 43-jährige ist in Arad geboren, seine Eltern gehörten zu den Pionieren, die die Stadt in der Wüste im Jahr 1962 gegründet hatten. Sein Abitur machte er an der ORT High School, der Schule, die seit nunmehr fast 20 Jahren einen regelmäßigen Schüleraustausch mit dem Dinslakener Theodor-Heuss-Gymnasium pflegt. Nach Militärdienst und einem Auslandsaufenthalt in Südamerika studierte Ben Hamo Jura und Betriebswirtschaft. Vor seiner Wahl zum Bürgermeister war er Direktor und Vorstand der Ceragon Networks Ltd., einer international tätigen Firma im Bereich der drahtlosen Kommunikationstechnik.

Nisan Ben Hamo gehört keiner der traditionellen Parteien Israels an. Seine lokale Partei „Eine neue Zukunft für Arad“ stellt jedoch die stärkste Fraktion im Stadtrat. 2014 trat er zum ersten Mal als Bürgermeisterkandidat an, unterlag seinerzeit aber seiner Konkurrentin Tali Ploskov. Als diese ein Jahr später als Abgeordnete in das israelische Parlament Knesset gewählt wurde und das Bürgermeisteramt aufgab, entschieden sich 72% der Menschen in Arad für Ben Hamo.

Begleitet wird der Gast aus Arad von seiner persönlichen Referentin Hila Tsahi. Beide nutzen den Kurzbesuch am 30. und 31. Mai, um Dinslaken kennen zu lernen und Gespräche mit Aktiven der Städtepartnerschaft zu führen. Danach geht es weiter nach New Jersey (USA), wo die Stadt Arad eine weitere Partnerschaft mit der dortigen Jüdischen Gemeinde unterhält.

Anzeigen