Große Mengen Sperrmüll brannten direkt am Wohngebäude (Foto: Feuerwehr)

Mülheim. Am heutigen Dienstag brannten am Hornhof in Mülheim-Speldorf große Mengen Sperrmüll. Die Anrufer meldeten eine starke Rauchentwicklung und Feuerschein direkt an einem zweigeschossigen Wohnhaus. Aufgrund der Meldung rückte die Feuerwehr unter dem Einsatzstichwort „Gebäudebrand“ mit zwei Löschzügen aus.

Nach ersten Erkundungen an der Einsatzstelle war schnell klar, das große Mengen Sperrmüll, welche direkt an der Gebäudewand gelagert waren, brannten. Das Feuer drohte auf das zurzeit nicht bewohnte Gebäude überzugreifen. Durch den Einsatz von zwei Löschrohren konnte das verhindert werden. Der Sperrmüll musste mühsam auseinander gezogen werden, um auch die letzten Glutnester zu erreichen.

Während des Feuerwehreinsatzes war der Hornhof für zirka 45 Minuten gesperrt. Die Polizei hat die Untersuchungen zur Brandursache eingeleitet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen