Kirsten Wember mit den Zweispännig gefahrenen Ponys (Foto: privat)

Schermbeck. Beim Vielseitigkeitsturnier in Kamp-Lintfort startete Marius Engeland mit seinem Pferd Egon der Große in einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse E, welche zugleich eine Sichtung des rheinlandweiten Eis Kiste-Cup war. Diese Sichtung konnte der Reiter des RV Gahlen souverän gewinnen. In der Dressur mit der Wertnote 8,2 bewertet, nahm Marius Engeland nur 27 Minuspunkte mit in die Springprüfung. Dort verbuchte er zwar vier weitere Minuspunkte für einen Springfehler, was aber dank einer „blitzsauberen“ Geländerunde zu keinen Problemen führte und er dennoch die Wertung in Kamp-Lintfort gewinnen konnte. In Drevenack sicherte sich Marius Engeland in der Dressurreiterprüfung der Klasse A den neunten Rang. In Wesel gab es in dieser Prüfung Rang sieben.

Verena Leimner startete mit ihrem Nachwuchspferd Mrs. Millhouse in Schermbeck in einer Springpferdeprüfung der Klasse A und erzielte dort Rang vier. Die Gahlener Amazone sattelte ihren erfahrenen Balous Golden Fly in Bottrop und Marl jeweils im M*-Springen. Dort erzielte sie die Plätze vier und sechs. Einen Ausflug nach Riesenbeck machte Verena Leimner mit Balous Golden Fly für zwei Springprüfungen. Im L-Springen erzielte das Gahlener Paar Rang sechs. Im M-Stilspringen freute sich Verena Leimner über eine Wertnote von 7,7 und den verdienten achten Platz.

Auch Benedict Petersen startete mit seinen Pferden in M-Springen. In Xanten belegte er im Sattel von Louisiana den elften Platz im M*-Springen. In Keppeln erzielte Benedict Petersen im M*-Springen mit Louisiana Rang sieben und mit Chitaro im L-Springen Rang elf.

Beim Schermbecker Turnier erzielte Pia Linneweber mit Poor Boy im E-Stilspringen Rang zwölf. Im A-Springen belegte sie mit Down Under Rang sechs. Ebenfalls mit Down Under startete Pia Linneweber in Rhede im E-Springen und erzielte Platz fünf.

Gleich zwei vordere Plätze sicherte sich Jasmin Lehmbruck in Erle. Zum einen erzielte sie im A**-Stilspringen mit der Wertnote 7,9 Platz zwei und im Punkte-A-Springen Rang drei. Inga Lena Hemmert erritt sich im Bottroper A**-Springen Rang neun. In Marl erzielte sie ebenfalls in einem A**-Springen Rang drei. Auch den dritten Rang belegte Inga Lena Hemmert in Gladbeck, hier allerdings im L-Springen.

Anja Sander vom RV Lippe-Bruch Gahlen startete in Wesel mit Lea in einer Dressurreiterprüfung der Klasse A, sowie der Klasse L. In diesen beiden Dressuren errang sie die Plätze neun und sechs. Aber nicht nur im Sattel verzeichnet Anja Sander Erfolge, sondern auch auf dem Kutschbock. Mit ihrer Trainingspartnerin Kirsten Wember startete Anja Sander zum Abschluss des Sicon Cups. Kirsten Wember siegte bei den Zweispännig gefahrenen Ponys am Ende der Saison mit ihren beiden Ponys Markie und Gismo. In der Kategorie der Zweispännig gefahrenen Großpferde belegte Anja Sander mit Isi und Lissy Rang zwei. Zum Start in die „Grüne Saison“ starteten die beiden Kutschfahrerinnen beim Turnier in Wettringen. Dort belegte Kirsten Wember mit ihren Ponys im Zweispännerfahren der Ponys den zweiten Platz im Hindernisfahren und den sechsten Rang im Geländefahren. Anja Sander hatte wieder ihre beiden Großpferde angespannt und belegte mit diesen im Geländefahren Platz zwei, sowie jeweils Rang vier im Hindernisfahren und in der Gesamtwertung.

Beitrag drucken
Anzeigen