v.l. ENNI-Vorstandsvorsitzender Hans-Gerhard Rötters, Schulleiterin Claudia Corell, Bürgermeister Christoph Fleischhauer und ENNI-Vorstand Lutz Hormes (Foto: heicer)

Moers. Mit einem Festakt hat die Justus-von-Liebig-Schule das fünfjährige Bestehen ihres preisgekrönten Gebäudes gefeiert. Und für Hans-Gerhard Rötters, Vorstandsvorsitzender der ENNI Stadt & Service Niederrhein (ENNI), war dies ein ganz besonderer Anlass. Im März 2012 – damals noch als Erster Beigeordneter der Stadt Moers – durfte er Schulleiterin Claudia Corell die Schlüssel übergeben und damit die neue Ära der Schule einläuten. „Es hat sich längst bewiesen, dass der Neubau richtig und wichtig für die Entwicklung der Einrichtung war“, betonte Rötters in seiner Festrede, in der er die Glückwünsche der ENNI überbrachte.

Und das hat seinen guten Grund. Denn vor einem Jahr sind die Schule und das Unternehmen eine enge Kooperation eingegangen, die längst Früchte trägt. „Es gibt einen intensiven Austausch, durch den wir die Zukunftsperspektive der jugendlichen Schulabgänger verbessern wollen“, so Rötters, dessen Team gerade erst wieder mit seiner Ausbildungs-Kampagne „Helden gesucht“ in der Schule zu Gast war und bereits zahlreiche Schüler der Justus-von-Liebig-Schule als Praktikanten begrüßen konnte. „Manch einer von ihnen hat sich durch sein Engagement für eine Ausbildung empfohlen.“

Im kommenden Jahr feiert die Schule ihr 50-jähriges Bestehen. „Bis dahin werden wir unsere Zusammenarbeit intensivieren“, freut sich Rötters schon auf die nächste Festrede und neue Erfolgsmeldungen.

Anzeigen