Die Spielplatzpaten-Organisatoren des „ABA-Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ haben beim Treffen in Moers auch einen kleinen Ausflug zum Spielplatz am Musenhof gemacht (Foto: pst)

Moers. Gastgeber für die Organisatoren der Spielplatzpatenschaften aus ganz NRW war das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Moers. Den 11. Fachtag hat Ende April der „ABA-Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ veranstaltet. Es ging in erster Linie um den fachlichen Austausch zu den Themenfeldern Spielplatzpatenschaften und Spielplätze.

Nachmittags hat die Gruppe den Spielplatz am Musenhof und den Musenhof besichtigt. „Da wir in Moers nun auch schon seit einigen Jahren Spielplatzpatenschaften haben und das Projekt in den vergangenen sechs Jahren stetig gewachsen ist, freuen wir uns, dass Moers als Gastgeber ausgewählt wurde. Dies ist gleichzeitig auch eine gewisse Anerkennung für die Arbeit unserer ehrenamtlichen Spielplatzpaten“, so Mark Bochnig-Mathieu vom Kinder- und Jugendbüro.

In Moers werden 35 Spielplätze von insgesamt 37 Einzelpaten und sieben Institutionen betreut. Paten schauen regelmäßig, ob auf dem Spielplatz alles in Ordnung ist. Sie sind Ansprechpartner für Kinder, Eltern und Anwohner und haben einen direkten Draht zum Kinder- und Jugendbüro. Das Kinder- und Jugendbüro sucht besonders in der „Spielplatz-Saison“ weitere engagierte Bürgerinnen und Bürger.

Infobox: Wer einen Spielplatz in der Nähe ehrenamtlich betreuen möchte, kann sich direkt im Kinder- und Jugendbüro melden: mark.bochnig-mathieu@moers.de, Telefon 0 28 41 / 201-834.

Anzeigen