Viele Facebook-User in Oberhausen und Mülheim posteten solche Fotos von Schlüsseldienstaufklebern (Fotos: privat)

Oberhausen/Mülheim. Gestern und heute (5.5.) informierten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger die Oberhausener Polizei über Aufkleber an ihren Wohnungstüren. In den sozialen Medien für die Orte Oberhausen und Mülheim wurde viel darüber spekuliert, ob die Aufkleber, der von der Polizei nach wie vor als unseriös eingeschätzten Schlüsseldienste möglicherweise als Vorbereitung für Einbrüche gedacht sein könnten und geheime Botschaften durch die Position der Aufkleber an den Türen vermittelt werden sollten.

Nach der Bewertung der Polizei Oberhausen handelt es sich NICHT und derartige Vorbereitungshandlungen für später geplante Straftaten oder Einbrüche! Vielmehr gehen die Beamten davon aus, dass es sich bei dieser Aktion um eine „Werbeaktion“ für unseriöse Schlüsseldienste handelt.

Heute haben Oberhausener Polizisten nach einigen Hinweisen aufmerksamer Nachbarn einen der „Schlüsseldienstaufkleber-Kleber“ angetroffen, seine Identität festgestellt und befragt. Die Polizeidirektion möchte sich an dieser Stelle ausdrücklich noch einmal für die zahlreichen Hinweise bedanken!

Empfehlung der Polizei für den Fall, dass Sie an Ihrer Haustüre noch einen ominösen Aufkleber finden sollten, diesen zu entfernen.

Wenn dann alle Betroffenen die vermutlichen Urheber (nur bei eindeutig deutschen Telefonnummern!!!) dieser Aktion anrufen und ihren Unmut kundtun, sollte sich so ein Vorfall so schnell nicht wiederholen, rät der Polizeisprecher Tom Litges in seiner Meldung. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen