v.l. Frau Hüsch (Archiv), BM Thomas Ahls, Nicola Lemken (Foto: privat)

Alpen. Die Firmenchefin Nicola Lemken des in Alpen ansässigen und gleichnamigen Landtechnikunternehmens LEMKEN besuchte das Alpener Rathaus. Lemken, bekannt durch seine innovativen Bodenbearbeitungs-, Sä- und Pflanzenschutzgeräte, wurde 1780 in Birten vom Urahn Wilhelmus Lemken als Schmiede gegründet und siedelte 1936 nach Alpen an der Weseler Straße über.

Heute ist das Familienunternehmen Marktführer in Deutschland und vertreibt seine Produkte in über 50 Märkten weltweit. Neben dem Hauptstandort Alpen gehören zum Unternehmen Produktionswerke in China, Russland und Indien.

Diese umfangreiche Geschichte war nun Grund genug, im Jahr 2016 ein Unternehmensbuch – natürlich in Blau eingefasst – herauszubringen. Im Mittelpunkt stehen dabei die vielen Mitarbeiter und ihre teils persönliche Sicht auf das Unternehmen, um daran Kultur, Verantwortung und Zukunftsfelder des Familienunternehmens zu beleuchten. Deren enge Bindung an ihren Arbeitgeber zeigt sich auch durch langjährige Beschäftigungsverhältnisse – teilweise über Generationen hinweg. Zu Wort kommen deshalb auch viele ehemalige Kollegen, die Geschichte(n) mitgeschrieben haben. Und Seniorchef Viktor Lemken erzählt aus seiner langjährigen Erfahrung.

Das neue Lemken-Buch überreichte Nicola Lemken nun Herrn Bürgermeister Ahls, um auch im Kommunalarchiv unvergessen zu bleiben.

Passend zum Frühjahr, in dem die Tätigkeiten in Flur und Feld wieder zunehmen, ist im Rathaus eine kleine Zusammenstellung über die geschichtliche Entwicklung von Lemken zu sehen. In einer Vitrine werden Bilder, alte Flurkarten, Pläne, Modellpflüge u.a. in der Zeit vom 02.05.- 02.06.2017 im Foyer des Rathauses / Eingangsbereich Erdgeschoss gezeigt.

Die vom Archiv der Gemeinde Alpen zusammengestellte Sammlung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses allgemein zugänglich. Bei Fragen melden Sie sich gerne bei Frau Hüsch, Tel. 02802/912-140.

Beitrag drucken
Anzeigen