Kurz vor der karnevalistischen Sommerpause gibt die Prinzengarde der Stadt Krefeld 1914 e.V. mit Freude ihren Ritter des Närrischen Steckenpferdes 2018 bekannt: Der ARD Chefredakteur Rainald Becker (Foto: Veranstalter)

Krefeld. Kaum ist die Fastenzeit beendet, präsentiert die Prinzengarde der Stadt Krefeld 1914 e.V. ihren neuen Steckenpferdritter mit Stolz: Der ARD-Chefredakteur Rainald Becker folgt in der kommenden Session 2017/2018 auf den Bischof von Aachen Dr. Helmut Dieser.

Der ARD-Chefredakteur Rainald Becker wird am 10. Januar 2018 zum 29. Närrischen Steckenpferdritter in Krefeld gekürt und erhält damit die wohl bedeutendste närrische Auszeichnung am Niederrhein. „Wir bemühen uns bei der Wahl der Ritter um politische, geistliche, kabarettistische und journalistische Facetten und freuen uns sehr nach Hermann Gröhe und Helmut Dieser Rainald Becker als Chefredakteur der ARD auf die Bühne bitten zu dürfen“, kommentiert Präsident Christian Cosman die prominente Wahl auf den Journalisten.

So sei es das I-Tüpfelchen, dass Becker auch ein „Fast-Krefelder“ ist. In Tönisvorst geboren drückte er die Schulbank auf dem Gymnasium Fabritianum in Krefeld. Sein Dank gelte erneut dem Ehrenoffizier der Prinzengarde, Winfried Schittges, der den Stein ins Rollen gebracht hatte.

Rainald Becker reiht sich ein in eine Reihe bekannter Journalisten, die in den vergangenen Jahren bereits das Närrische Steckenpferd erhalten haben: Claus Hinrich Casdorff (1994), Ulrich Kienzle & Bodo Hauser (1997), Fritz Pleitgen ( 1999), Peter Voß (2003), Maybrit Illner (2004), Peter Hahne (2007), Monika Piel (2010) und Tom Buhrow (2014).

Eintrittskarten für die Verleihung des „Närrischen Steckenpferdes“ am Mittwoch, 10.1.2018 im Seidenweberhaus Krefeld können ab sofort unter karten@prinzengarde-krefeld.de bestellt werden.

Anzeigen