Unabhängig vom Aprilwetter hat Roberta Weber den Frühling schon auf Leinwand gebannt – sehr zur Freude von Caritas-Mitarbeiterin Franziska Falk (Foto: Caritas)

Duisburg. Auch wenn das April-Wetter noch so manchen Streich spielt, die Gäste der Caritas-Tagespflege berührt das kaum. Sie sind schon „Mittendrin“ – im Frühling!

„Wir sorgen dafür, dass unsere Tagesgäste den Frühling mit allen Sinnen erleben“, erklärt Demenzexpertin Traudl Hoffmann. „Auch wenn sie nicht mehr aktiv im Garten arbeiten können, so können sie altvertrauten Tätigkeiten immer noch nachspüren. Wenn sie etwa  Blumensamen mit unterstützender Hilfe der Caritas-MitarbeiterInnen in Schalen aussäen und gemeinsam mi ihnen gespannt das Wachstum verfolgen.“

Und nach den Eisheiligen im Mai werden die kleinen Pflanzen  dann feierlich ins Freie umgesetzt. Dabei geht es nicht nur um Blumen: „Wir haben auch Saatkartoffeln in  kleine  Kübel gepflanzt und hoffen, dass wir demnächst unsere ersten Kartoffeln ernten können“, freut sich Traudl Hoffmann.

Dann gibt es nach den Frühlingsgrüßen aus der Tagespflege ganz sicher schon bald leckere Küchen-Grüße der engagierten Tagesgäste.

Weitere Gäste sind herzlich willkommen (Kontakt: 0203 – 70 90 23 00).

Anzeigen