(Symbolfoto)

Mülheim. Donnerstagmittag (13. April, gegen 14:10 Uhr) griff ein 32-jähriger, in Mülheim gemeldeter Mann, die Bedienung eines Cafés an der Schlossstraße an. Nach Angaben von Zeugen bat die junge Angestellte den bereits bekannten Mann, den Außenbereich des Cafés zu verlassen und die Gäste nicht zu belästigen.

Kurz nach der Bitte wies der mutmaßliche Bettler auf seine vermeintliche, krankheitsbedingte Schuldunfähigkeit hin und forderte: „Ruf doch die Polizei!“ Anschließend trat er der Frau wuchtig in den Bauch. Rettungssanitäter und ein Notarzt kümmerten sich um die schwangere Frau, als die alarmierten Polizisten eintrafen.

Der Angreifer lief kurz nach der Tat in Richtung Leineweberstraße davon. Nachdem die Beamten eine Fahndung herausgegeben hatten, meldeten sich Kollegen, die den beschriebenen Flüchtigen kurz zuvor in einem Krankenhaus gesehen hatten. Dort konnte er auch angetroffen werden. Gegen den Angreifer wird nun strafrechtlich ermittelt – er blieb freiwillig in einer Fachstation des Hospitals. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen