Professor Roland Schmechel, Sparkassenchef Giovanni Malaponti und Professor Rolf Möller (v.l.n.r.) stellten das Programm des Uni-Colleg- Sommersemesters vor. Die populärwissenschaftliche Vortragsreihe beginnt am 19. April und endet am 5. Juli. Der Eintritt ist frei (Foto: privat)

Moers/Neukirchen-Vluyn/Rheinberg/Alpen/Sonsbeck/Xanten/Duisburg. Spannende Themen aus Wissenschaft und Forschung allgemeinverständlich erklären, so lautet das Erfolgskonzept des Uni-Collegs. Am Mittwoch, 19. April, startet die populärwissenschaftliche Vortragsreihe im Hörsaal MD 162 am Duisburger Campus. „Und weil das Uni-Colleg inzwischen auch viele linksrheinische Fans hat, stellen wir das Programm des Sommersemesters hier in Moers vor“, sagte Professor Möller, der gemeinsam mit Professor Roland Schmechel die insgesamt sieben Vorträge beleuchtete. Die Sparkasse am Niederrhein unterstützt die beliebte Veranstaltungsreihe.

Protonenstrahlung kann millimetergenau Tumore zerstören und wird im Kampf gegen den Krebs zunehmend wichtiger. Chemische Speicher sind die neuen Hoffnungsträger für die Energiewende. Ein Schreckgespenst kehrt nach Europa zurück: Krieg im Namen Gottes. Und was macht die sozialen Medien als Datenquelle so interessant und zugleich gefährlich? Das sind nur einige Beispiele, woran Dozierende der Universität Duisburg-Essen aktuell arbeiten. Spannende Themen gibt es also zur Genüge – Referenten mit Entertainerqualitäten auch. Professor Schmechel: „Jeder Vortrag ist anschaulich und allgemeinverständlich.“

Die Vorträge finden jeweils mittwochs um 19.30 Uhr im Hörsaal MD 162 statt. Das Gebäude liegt an der Mülheimer Straße, Ecke Lotharstraße in Duisburg. Der Weg zu den Veranstaltungen ist ausgeschildert, der Eintritt ist frei. Flyer liegen in den Geschäftsstellen der Sparkasse am Niederrhein aus oder können unter www.uni-due.de/uni-colleg heruntergeladen werden.

Beitrag drucken
Anzeigen