Das Kletterangebot für Flüchtlinge vom Alpenverein und Neoliet in Mülheim (Foto: privat)

Mülheim. Nach viermonatiger Pause geht das gemeinsame Angebot vom Kletterzentrum Neoliet Mülheim und dem Mülheimer Alpenverein Ende April wieder an den Start. Alle zwei Wochen freuen sich dann wieder Trainer/innen und Kletterbetreuer/innen beider Einrichtungen auf interessierte Flüchtlinge aus Mülheim, die in geselliger Atmosphäre die Grundlagen des Klettersports erlernen und ausüben wollen.

Seit Juli 2015 engagieren sich beide Partner, unterstützt vom Mülheimer Sportbund und dem Landessportbund NRW, erfolgreich in der Mülheimer Flüchtlingsarbeit. Auch Flüchtlingsgruppen umliegender Städte profitierten hiervon. Ende November etwa verbrachte der DRK-Bezirksverband Oberhausen mit einer von ihm betreuten Gruppe einen spannenden Tag in der Mülheimer Kletterhalle, der den Teilnehmern nicht nur Spaß machte, sondern ihnen auch Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein gab und Berührungsängste abbaute. Denn neben der sportlichen Betätigung bietet das Klettern auch viel Raum für Gespräche und das Kennenlernen.

Die Neuauflage startet am 30.04.2017. Jeweils am 2. und 4. Sonntag im Monat, ab 16.30 Uhr, bietet die Neoliet-Halle, eine der größten Kletterhallen Deutschlands, dann wieder viele Möglichkeiten, die Spielarten und Möglichkeiten der Kletterns auszuprobieren – vom Bouldern in Absprunghöhe bis zum gesicherten Toprope-Klettern. Das Angebote richtet sich an karitative Träger in der Flüchtlingsarbeit, die ihren betreuten Gruppen Möglichkeiten der Sportausübung eröffnen möchten, aber auch an einzelne Geflüchtete, die in Mülheim leben, und Anschluss im Sport suchen. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich, steht den Teilnehmenden aber später offen.

Eine Anmeldung ist erforderlich und kann jeweils bis donnerstags vor dem Termin beim Mülheimer Alpenverein erfolgen. Ansprechpartner ist Michael Cremer (michael.cremer@alpenverein-muelheim.de). Das Angebot ist kostenfrei, wobei An- und Abreise, ebenso Verpflegung und Getränke vor Ort, selbst organisiert werden müssen.

Anzeigen