Ostern kann kommen: Kinder aus den Moerser Kindergärten Kurze Straße und Wilhelm-Müller-Straße bemalten Ostereier mit (v.l.n.r.) Helga Cisch und Irma Giesen, die im Seniorenstift Bethanien leben (Foto: KBM/Stierand)

Moers. Frohe Ostern im Seniorenstift Bethanien: Zur Vorbereitung auf das Fest trafen sich jetzt Kindergartenkinder und Seniorinnen, um gemeinsam Ostereier zu bemalen. Die Kinder aus den Kindergärten Kurze Straße und Wilhelm-Müller-Straße in Moers verbrachten in der Cafeteria des Seniorenstifts Bethanien einen ziemlich kreativen Nachmittag mit den Teilzeit-Omis. Die Pinsel lagen schon bereit und los ging’s. Etliche Eier und viel bunte Farbe wurden so aufs Schönste gemeinsam verziert. Ob Punkte, Zickzack- oder Wellenmuster – bei Ostereiern ist bekanntlich erlaubt, was gefällt.

„Die Begegnung von Jung und Alt ist eine gute und gern gepflegte Tradition im Seniorenstift Bethanien“, erläuterte Oliver Hering, der den Sozialen Dienst in der Einrichtung leitet. „Jedes Jahr werden in unserer Einrichtung gemeinsam Ostereier bemalt und es gibt übers Jahr weitere regelmäßige Treffen unserer Bewohnerinnen und Bewohner mit den Kindergartenkindern. Das fördert die sozialen Fähigkeiten bei den Kindern und erhält die sozialen Fähigkeiten der Seniorinnen und Senioren“, so Hering.

Klar geht es mitunter recht lebhaft zu, wenn kleine und große Künstler am Werk sind und darüber fachsimpeln, wer das schönste Osterei bemalt hat. Doch diese Frage war am Ende gar nicht mehr so wichtig. Hauptsache ist, dass der Osterschmuck rechtzeitig überall hängt. Der Osterhase kann kommen!

Beitrag drucken
Anzeigen