Über das in der Krankenpflegeschule Bethanien bestandene Examen freuen sich (v.l.n.r. stehend): Yasin Bilge, Krankenpflege-Schulleiterin Jessica George, Dozentin Birsel Kasilmis, Anna-Lena Schültingkemper, Dozentin Heike Szymnau, Sabine Schönborn, Sonja-Jana Sellner, Josi Goetzens und Pflegedirektorin Angelika Linkner sowie (vorn sitzend v.l.n.r.) Jan Löbel, Vanessa Mraczek, Veronika Meyer, Katja Gerold, Jana Heckers, Ricarda Schäfer und Romina Becker (Foto: KBM/Engel-Albustin)

Moers. Drei Jahre haben sie auf der Schulbank verbracht, jetzt sind die Abschlussprüfungen bestanden: Zwölf Auszubildende der Krankenpflegeschule Bethanien bekamen jetzt im Moerser Krankenhaus bei einer Feierstunde aus der Hand von Schulleiterin Jessica George und Bethanien-Pflegedirektorin Angelika Linkner ihre Examensurkunden überreicht. Mit dem Zertifikat dürfen sie sich ab sofort examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. Krankenpfleger nennen.

Für die Ausbildung in der Kinderkrankenpflege gibt es einen eigenen Ausbildungsweg: Absolventen der Kinderkrankenpflege heißen offiziell Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin bzw. Kinderkrankenpfleger. „Mit der Examensurkunde dürfen sie nun Verantwortung für kranke Menschen in der Krankenpflege und in der Kinderkrankenpflege tragen. Wir sind sehr stolz auf ihre hervorragende Leistung“, gratulierte Pflegedirektorin Linkner den Absolventinnen und Absolventen.

Die Ausbildung in der Krankenpflege haben bestanden: Yasin Bilge, Katja Gerold, Jan Löbel, Vanessa Mraczek, Ricarda Schäfer und Jana Heckers. Jana Heckers kam vom Johanniter-Krankenhaus im Rheinhausen, um in Moers die Ausbildung zu machen. In der Kinderkrankenpflege erhielten Romina Becker, Josi Goetzens, Veronika Meyer, Sabine Schönborn, Anna-Lena Schültingkemper und Sonja-Jana Sellner die Examensurkunden.

Anzeigen