Eine u00d6lschlengelanlage wurde ausgebracht (Foto: Feuerwehr Mu00fclheim an der Ruhr)

Mülheim. Am Sonntagmittag bemerkte ein Spaziergänger gegen 11.15 Uhr blubbernde Geräusche aus einem gegenüber dem Wasserbahnhof festgemachten Partyschiff. Er informierte sofort die Feuerwehr.

In das Schiff war Wasser eingedrungen und stand zirka 40 Zentimeter hoch im Motorraum. Um das Schiff wurde vorsorglich ein Ölschlengel gelegt damit im Falle eines Auslaufens von Betriebsstoffen die Ruhr nicht verunreinigt wird. Es waren insgesamt drei Boote von der Feuerwehr und der DLRG im Wasser.

Behindert wurden die Arbeiten durch eine auf der Ruhr befindliche Eisschicht. Mit einem Boot der DLRG konnte das Eis gebrochen werden. Der Einsatz dauerte zirka zwei Stunden. Für die Zeit des Einsatzes wurde der Löschzug Broich der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert um den Grundschutz für die Stadt zu ergänzen. (TDr) (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen