Mülheim. Um 14.08 meldete ein Anrufer über den Notruf eine Rauchentwicklung aus einer Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses auf der Hansastraße in Mülheim-Speldorf. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass noch Personen in der Wohnung waren alarmierte die Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr mit dem Stichwort: „Zimmerbrand mit Person“ zwei Löschzüge, sowie einen Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug der Feuerwehr zur Einsatzstelle.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatte bereits ein Teil der Bewohner das Haus selbstständig verlassen. Der Angriffstrupp der Feuerwehr verschaffte sich unter Atemschutz Zugang zu der Brandwohnung. Glücklicherweise wurde keine Person in der betroffenen Wohnung gefunden. Der Brandherd stellte sich als angebranntes Essen heraus. Nach erfolgter Lüftung der Brandwohnung und des Treppenhauses konnten alle Bewohner wieder zurückkehren.

Auf Grund des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Hansastraße, da diese zwischen Duisburger und Weseler Straße für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt war. An dieser Stelle weisen wir noch einmal auf die Rauchmelderpflicht in NRW hin! (SDa) (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen