Das Bottroper Klavierquintett ( u00a9 )

Dinslaken. Während der Schließung der Kathrin-Türks-Halle hat der Bösendorfer-Flügel eine vorübergehende Bleibe im Dinslakener Rathaus gefunden. Der Fachdienst Kultur nutzt diese Zeit für eine Kammermusikreihe mit dem Titel „beFLÜGELter Ratssaal“.

Am Sonntag, 19. Februar, 17 Uhr, steht das nächste Konzert auf dem städtischen Kulturfahrplan. Das Bottroper Klavierquintett spielt das „Forellenquintett“ von Franz Schubert, eines der beliebtesten Kammermusikwerke der Romantik. Seinen Beinamen erhielt das fünfsätzige Werk, weil Franz Schubert dem Variationensatz sein Lied „Die Forelle“ als Thema zugrunde legte.

Das Bottroper Klavierquintett besteht aus Gisela Hegenwald (Klavier), Alban Pengili (Violine) Barbara Ravenstein-Holländer (Viola), Ruth Ansorge (Violoncello) und Anke Göntgen (Kontrabass).

Da der Ratssaal nur rund 80 Personen aufnehmen kann, empfiehlt der Fachdienst Kultur, möglichst frühzeitig Tickets zu kaufen. Diese gibt es ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen zum Preis von 15 Euro zzgl. VK-Gebühr (Abendkasse 18 Euro).

Beitrag drucken
Anzeigen