Die Dirigenten Heinz-Theo Hackstein und Steffie van Bebber mit dem Nikolaus (Foto: privat)

Alpen. Nach einem turbulenten Jahr biegt das Akkordeonorchester Veen (AOV) nun in die Zielgerade ein. Auf der Weihnachtsfeier wurde in einem kurzen Jahresrückblick das Jahr 2016 Revue passieren lassen. Neben vielen kleineren Auftritten des Stammorchesters und des Nachwuchsorchesters sind insbesondere das Jahreskonzert des AOV vor vollbesetzten Rängen im Pädagogischen Zentrum und das gemeinsame Konzert mit dem Männergesangsverein Rees in Erinnerung geblieben.

Höhepunkt der Weihnachtsfeier war der Besuch des Nikolaus. Er hat auf amüsante Weise die Spielerinnen und Spieler individuell für die erbrachten Leistungen gelobt. Der besondere Dank galt den beiden Dirigenten Steffie van Bebber und Heinz-Theo Hackstein. Sie schaffen es immer wieder aufs Neue, die Aktiven für tolle Auftritte vorzubereiten.

Auch in diesem Jahr gab es Jubiläumsspieler: Jessica Räbiger und Jan Höpfner wurden vom Vorsitzenden des Deutschen Harmonikaverbandes Herrn Weinen für ihre 20-jährige Mitgliedschaft im Verein ausgezeichnet.

Schon traditionell wird am zweiten Weihnachtstag die Messe im Schippers-Stall in Veen gestaltet und damit offiziell das Jahr abgeschlossen.

Beitrag drucken
Anzeigen