Susanne Ruiz Moreno (r.) und Ingrid Schubert (l.) vom TV Utfort-Eick u00fcberreichten Kinderkrankenschwester Marion Gaidt von der Kinderklinik Bethanien eine Spende vom Bu00fcrgerfest in Eick (Foto: KBM/Bettina Engel-Albustin)

Moers. Eine Spende in Höhe von 200 Euro überreichten dieser Tage Susanne Ruiz Moreno und Ingrid Schubert vom Turnverein Utfort-Eick an Kinderkrankenschwester Marion Gaidt von der Kinderklinik am Krankenhaus Bethanien.

Der beim diesjährigen Bürgerfest in Eick gesammelte Betrag soll der Ferienfreizeit für nierenkranke Kinder zugute kommen. „Für nierenkranke Kinder sind diese Ferienfreizeiten die Gelegenheit, einmal zu verreisen. Da die Kinder auch auf Reisen ärztliche Betreuung benötigen, sind solche Urlaube für viele Eltern mit nierenkranken Kindern nicht einfach zu realisieren“, weiß Marion Gaidt, die das allein aus Spendengeldern realisierte Ferienangebot seit vielen Jahren organisiert und mitbetreut.

Der TV Utfort-Eick zählt zu den treuesten Unterstützern der Ferienfreizeit. Reisen ins Allgäu, nach Bad Malente oder ins niederländische Bergen an Zee waren in der Vergangenheit nur durch Unterstützung von Spendern aus der Region möglich. Der TV Utfort-Eick nahm das traditionelle Bürgerfest in den vergangenen Jahren immer wieder zum Anlass, für die Kinderklinik zu sammeln – so auch in diesem Jahr. Außerdem spendete die wieder zum Bürgerfest eingeladene Band „Herrensalon“ bereits zum zweiten Mal einen Teil ihrer Gage. „Dem TV Utfort-Eick ist es wichtig, mit anderen Partnern Hand in Hand für den guten Zweck zu arbeiten. Unser Bürgerfest ist das beste Beispiel dafür“, sagten die Presseverantwortliche Susanne Ruiz Moreno und Kassenwartin Ingrid Schubert bei der Spendenübergabe in der Kinderklinik. 

Beitrag drucken
Anzeigen