Schermbeck/Kreis Wesel. Rund zwei Stunden dauerte die Weihnachtsfeier am Mittwoch, 14. Dezember, im Schermbecker Lühlerheim. Die 113 Geschenke, die Kreisdirektor Ralf Berensmeier in Vertretung des kurzfristig erkrankten Landrats Dr. Ansgar Müller an die Bewohner des Lühlerheims überreichte, sorgten bei der zum neunten Mal stattfindenden Weihnachts-Wunsch Aktion wieder einmal für strahlende Gesichter. Eine besonders kreative Spenderin hat die Aktion zum Anlass genommen, zusätzlich zu den Geschenken für die Bewohner kleine „süße Tüten“ zu basteln und zu befüllen.

Darüber hinaus konnte Kreisdirektor Berensmeier Theo Lemken, dem Geschäftsführer des Lühlerheims, im Rahmen der Aktion gesammelte Geldspenden in Höhe von 560 Euro überreichen. Dies ist die höchste bisher erzielte Spendensumme bei der Aktion Weihnachts-Wunsch.

Zahlreiche Spenderinnen und Spender, die sich an dieser Aktion beteiligt haben, waren ebenfalls zur Weihnachtsfeier gekommen. Bei ihnen bedankte sich Berensmeier stellvertretend für alle, die diese Aktion Jahr für Jahr mit Geschenken und Geldspenden unterstützen, herzlich.

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung vom Kirchenchor St. Antonius (Wesel) und Dr. Lars Rentmeister, einem Vorstandsmitglied der Weseler Kreisverwaltung. Auf Wunsch der Bewohner stimmte er bereits zum zweiten Mal gemeinsame Weihnachtslieder mit der Gitarre an. Bewirtet wurden die Bewohner und zahlreiche Gäste von den Miniköchen des Weseler Konrad-Duden-Gymnasiums unter der Leitung von Sabine Schwarz-Schellewald. Die Moerser Lyrikerin Elke Panke unterstützte die Aktion mit Gedicht und Grafik. Als Dankeschön überreichte Berensmeier ihnen jeweils ein kleines Präsent.

Kreisdirektor Ralf Berensmeier: „Der große geschmückte Weihnachtsbaum schafft jedes Jahr im Foyer des Kreishauses eine ganz besondere Atmosphäre. Das liegt nicht zuletzt daran, dass er bei der Weseler Kreisverwaltung kein reines Deko-Objekt ist, sondern als Träger der ‚Weihnachtswunsch-Wunschzettel‘ ein Symbol für Hilfsbereitschaft und soziales Miteinander. Ich wünsche allen, insbesondere aber den Bewohnern des Lühlerheims und den dort Beschäftigten ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes Neues Jahr.“

Beitrag drucken
Anzeigen