Der neue MIT-Kreisvorsitzende Peter Vermeulen (Mitte) mit dem Ehrenvorsitzenden Hansheinz Hauser (r.) und Bezirksvorsitzenden Maik Giesen (l.) (Foto: privat)

Krefeld. Die Krefelder Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU hat seit Montagabend einen neuen Kreisvorsitzenden. Im Beisein von Krefelds Alt-Oberbürgermeister und NRW MIT-Ehrenvorsitzenden Hansheinz Hauser sowie dem MIT-Bezirksvorsitzenden Maik Giesen aus Tönisvorst wählten die Mitglieder im Lokschuppen des Nordbahnhofes Prof. Peter Vermeulen (58) zum Nachfolger von Peter Kaiser.

Der Krefelder Peter Vermeulen ist in Mülheim an der Ruhr seit 2006 als Beigeordneter, derzeit für die Bereiche Umwelt, Bauen, Stadtplanung und -entwicklung tätig. Peter Vermeulen war vor seinem Wechsel in die kommunale Verwaltung fast 20 Jahre als Unternehmensberater und Gesellschaftergeschäftsführer tätig. Auf dem Hintergrund dieses breitgefächerten beruflichen Wissens möchte er die MIT Krefeld mit seinen mehr als 130 Mitgliedern wieder zu einem starken Bindeglied zwischen Mittelstand und der hiesigen Politik machen.

In Richtung Krefelder Stadtverwaltung machte Vermeulen in seinem Vortrag an die Mitglieder deutlich: „Für eine mittelgroße Stadt wie Krefeld ist es ein Armutszeugnis, dass es keine Statistiken darüber gibt, wie viele Menschen mit ihren Einkünften selbstverantwortlich als Selbständige oder Freiberufler ihren Lebensunterhalt finanzieren müssen. Ebenso wissen wir nicht, wie viele Menschen neben ihrem Hauptberuf einer Nebenbeschäftigung nachgehen müssen, um ihren Lebensunterhalt zu sichern.“

Zu seiner ersten stellvertretenden Vorsitzenden wurde Kerstin Radomski MdB gewählt. Die Reihe der Stellvertreter vervollständigen Tania Cosman, Katja Hilpert, Ulrich Kaltenmeier und Jürgen Wettingfeld. Als Geschäftsführer fungieren die Mitglieder der Jungen Union Krefeld Jacqueline Brinkschröder und Tobias Stümges sowie als Schatzmeister Dr. Bernhard Fassin und Wolfgang Gabbert. Den Vorstand als Beisitzer komplementieren: Walter Fasbender, Werner Gottschalk, Dr. Gero Hattstein, Frank Hucken, Klaus Kalenberg, Manfred Läckes, Frank Lemmen, Rainer Lohmann, Bernd Neffgen, Christoph Rochow, Christopher Schiffer, Marc van Ransbeek, Wilhelm Wetzler, Michael Zecha und Thilo Zickler. 

Beitrag drucken
Anzeigen