Duisburg. Strahlende Kinderaugen, glückliche Eltern, gesunde Teddybären: Ärzte, Pfleger und Angestellte des Malteser Klinikums haben im Rahmen der TARGOBANK-Weihnachtsfeier kids@work zahlreiche Kuscheltiere „operiert“. Dabei wurden die Tiere fachmännisch wie im richtigen Krankenhaus behandelt.

Nach der Anmeldung in der Aufnahme nahmen die Kinder mit ihren Kuscheltieren zunächst im Wartezimmer Platz. Von dort ging es zu den einzelnen Behandlungsplätzen, wo die Kinder selbst zum Assistenzarzt wurden. Die großen und kleinen Patienten wurden während der Behandlung abgehorcht, geröntgt, verbunden und genäht. Bei schwerwiegenden Verletzungen der Kuscheltiere mussten die Ärzte und Pfleger auch einen Gips anlegen. Nach der erfolgreichen Behandlung durften die Kinder noch die Medizin in Form von Traubenzucker und Gummibärchen in der Apotheke abholen. Begeistert von der Aktion waren neben den Kindern auch die Eltern, die im Verlauf der Untersuchung feststellten, dass die Angst vor dem Arzt auf einmal doch nicht mehr ganz so groß war, wie zu Beginn.  

Beitrag drucken
Anzeigen