Duisburg. Am 10.12.16, gegen 07:10 Uhr, fuhr ein 30-jähriger niederländischer Schiffsführer einen Schubverband bestehend aus einem Gütermotorschiff, einem Leichter und zwei Pontons rheinmittig in der Bergfahrt, also Richtung Düsseldorf/Köln.

Aus noch ungeklärter Ursache sank Höhe Rheinkilometer 773,2, Ortslage DU-Wanheimerort, einer der Pontons, welcher mit einem Bagger beladen war. Hierbei traten Betriebsstoffe aus, die den Rhein auf ca. 5 km Länge zu Tal bis DU-Neuenkamp verunreinigten. Die Berufsfeuerwehr war auf dem Strom mit den erforderlichen Maßnahmen befasst und wurde in der Luft durch einen Hubschrauber unterstützt. Es entstand erheblicher Sachschaden, eine Gesundheitsgefahr bestand zu keiner Zeit. Zur Zeit wird die Bergung vorbereitet, die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.  (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen