Im Wohnmobil stank es sehr stark nach Kot und Urin (Foto: Feuerwehr Mu00fclheim)

Mülheim. Die Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr erhielt am späten Samstagabend den Hinweis, dass in einem Wohnmobil vermutlich mehrere Chinchillas gehalten werden.

Die Leitstelle hat daraufhin umgehend zwei Kleineinsatzfahrzeuge sowie eine Führungskomponente zum Standort des Wohnmobils entsandt. Im Beisammensein der Polizei wurde sich Zutritt ins Fahrzeug verschafft. Dort fanden die Einsatzkräfte etwa 50 bis 60 zum Teil verwahrloste Chinchillas vor. Die nachtaktiven Nagetiere hockten auf engstem Raum in viel zu kleinen und verdreckten Käfigen. Die vernachlässigten Chinchillas wurden durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr in das örtliche Tierheim gebracht. Dort werden die Tiere wieder aufgepäppelt, und sollen dann in ein fürsorgliches zu Hause untergebracht werden. (DRü) (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen